Krebs und Wassermann in der Partnerschaft 2021

In der Partnerschaft von Krebs und Wassermann treffen sich Wasser und Luft. Während Krebse dazu neigen, sich wie Wasser um den Partner zu hüllen und sich gern in einer tragenden Rolle zu sehen, ist der Wassermann als Luftikus gern unabhängig und frei. Trotzdem gibt es von beiden Seiten Bereicherungen für den jeweils anderen. Krebse glätten die Wogen ihrer Emotionen durch logische Erklärungen, Wassermänner hingegen lassen sich in Gefühlssachen von ihren Instinkten leiten.

Krebsfrau und Wassermannmann

Der weibliche Krebs legt großen Wert auf Gefühle. Sie schenkt gern Wärme und Zuneigung und ist die Kümmerin in der Beziehung. Für Affären ist die Krebsfrau nicht geschaffen. Mit schlechten Erfahrungen hat sie lange zu kämpfen. Sie ist nicht nachtragend, vergisst aber nicht. Mit neuen Ideen und spritzigem Charme kann ein WasserMann die Krebsin schnell beeindrucken. Er liebt seine Unbeschwertheit und hält so lange es geht an seiner Freiheit fest. Trifft der Wassermann jedoch die Richtige, lässt er sich gern auf die Beziehung ein, besteht jedoch auf ein Mindestmaß an Freiraum. Erlebt die Krebsfrau diese Freiräume als Distanz zum Partner, gerät ihr Seelenleben ins Chaos. Umgekehrt fühlt sich der Wassermann schnell so, als wäre die Krawatte zu fest gebunden, wenn die Krebsin ihn mit ihren emotionalen Bedürfnissen belagert. Beide sollten lernen, offen über ihre Gefühle zu sprechen, um Missverständnisse zu vermeiden.

Krebsmann und Wassermannfrau – Sie ergreift die Initiative

In dieser Konstellation kann es mit dem Warmlaufen der Beziehung etwas dauern, wenn die Frau darauf wartet, dass Er die Initiative ergreift. Krebsmänner sind zurückhaltend und scheu, neigen auch eher dazu, Erfahrungen in der Partnerschaft später zu machen als andere. Hat Frau ihn jedoch erobert, teil er gern Heim und Leben mit seiner Angebeteten und zeigt sich tief romantisch. Krebsmänner haben wirklich Glück, das die Wassermannfrau mit der Zeit geht und nicht unbedingt darauf wartet, dass Er Aktivität zeigt. Den ersten Anruf nach dem Treffen übernimmt Sie gern. Für eine dauerhafte Beziehung mit einem Krebs braucht die Wassermannfrau eine gewisse Freiheit und das Gefühl, Ihre Eigenheiten beibehalten zu können. Der Freundeskreis muss vom Krebspartner akzepiert, wenn auch nicht gemocht werden. In der Beziehung verbreiten Wassermannfrauen Heiterkeit und Gelassenheit.