Stier und Schütze in der Partnerschaft 2021

Die Partnerschaft zwischen Stier und Schütze ist durch Gegensätze geprägt. Als Erdzeichen sucht der Stier Nähe und Verlässlichkeit. Gefällt der Schütze zwar im Bett dem Stier mit seinem Genussbedürfnis, entspricht er in der Ehe nicht seinem Stabilitätsbedürfnis. Das Weltbild des Stiers ist einfach und gefestigt, während der Schütze das Offene und Neue schätzt. Der Schütze will weiterkommen und der Stier dort bleiben, wo er ist. Das Leben des Stiers ist abwechslungsreicher mit dem Schützen. Dennoch fürchtet der Stier, dass der Schütze ihn bald wieder verlässt. Dennoch bleiben die beiden Charaktere als zu gegensätzlich, um unmittelbar füreinander geschaffen zu sein.

Die Chance für ihre Verbindung liegt in der wechselseitigen Ergänzung durch Gegensätze. Aber die beiden Charaktere sind eher getrennt gemeinsam. Toleriert der Stier das Unabhängigkeitsbedürfnis des Luftzeichens Schütze, kann es funktionieren. Dennoch muss er Geduld für die Geschichten des Schützens aufbringen, wenn dieser von seinen Reisen zurückkehrt: Der Stier versteht nicht, warum sich der Schütze so viele Gedanken macht und dann auch noch darüber spricht. Mit viel Toleranz, Geduld und Vertrauen gelingt auch dieses Beziehungsmodell.

Stierdame und Schützemann

Die Dame ist geduldig, der Schütze ein Wanderer, auf den sie auch geduldig warten muss. Sucht die Stierdame zu sehr die Bindung, kann das den Schützen verschrecken. An seine Verantwortungen erinnert zu werden, die er lieber selbstverständlich einhält, ist nicht eine Vorliebe des Schützen. Die Stierfrau schätzt am Schützen, dass er sie verführt. Andererseits ist ihr Mann aber auch offen für vielerlei Versuchungen. Der intellektuelle Austausch ist dem Schützen wichtiger als Sex, für ihn ist Erotik ein Spiel. Die Stierfrau ist eine außerordentlich sinnliche Natur und eine anspruchsvolle Geliebte. Sie lernt den interessanten Mann mit dem Pfeil wohl bei einem guten, ausgewogenen Mahl mit Speise und Trank kennen.

Stiermann und Schützefrau in der Partnerschaft

Die Schützefrau richtet ihren Pfeil zumeist in die ferne Zukunft und folgt ihrer Pfeilspitze. Demgegenüber ist der Stiermann sehr körperbetont im Hier und Jetzt. Er bietet kraftvolle Leidenschaft. Für die Zukunft aber hat er nur so viel übrig, als dass er Probleme mit Stärke, Ruhe, Gelassenheit und gesundem Menschenverstand in der Gegenwart bewältigt. Die Schützefrau findet Vieles interessant und ist getrieben von ihrer Neugier. Sie ist auf ihre Unabhängigkeit bedacht. Ansprüche hat die Schützedame sehr viele: Sie will Karriere und einen Job, der ihr Sinn und Erfüllung bietet. Demgegenüber sind Stiermänner eher träge. Er isst lieber gut und lässt sich gern verwöhnen. Die Liebe zu gutem Essen ist beiden gemeinsam.